THOUSANDS OF FREE BLOGGER TEMPLATES

29 Sep 2013

Somnium intervju from Thrashcan

Year: 2001

FINNTROLL -
THE TROLLISH DRINKING HORDE STRIKES BACK! 

Sie sind nicht sehr gesprächig ein bisschen Verrückt unheimlich Versoffen und extrem Sympathisch. SOMNIUM von FINNTROLL passt hervorragend in dieses Klischee eines finnischen Metal Musikers... Allerdings haben FINNTROLL weit aus mehr zu bieten als die üblichen Klischees. Mit ihrem nunmehr zweiten Album beweisen sie eindrucksvoll das Finnische (Polka)Volklore und BLACK DEATH METAL eine symbiotische Beziehung eingehen können. Hier nun unser Gespräch mit dem Gitarristen dieser selbst für Finnland sehr unorthodoxen Combo:

THRASHCAN: Das ist jetzt also euer drittes Album mit Finntroll, richtig?

SOMNIUM: Nein, das zweite.

THRASHCAN: Ach ich dachte ihr hättet 2 Alben über SPINEFARM und eins über CENTURY MEDIA rausgehauen?

SOMNIUM: Nein, es ist so, das das 2 Album von CENTURY MEDIA lizensiert wurde beide sind aber bei SPINEFARM erschienen. Da musst du was verwechselt haben.

THRASHCAN: Ja, o.k. Was mich interessiert ist, wo macht ihr für euch die wichtigsten Unterschiede und Weiterentwicklungen bei FINNTROLL fest?

SOMNIUM: Der offensichtlichste Unterschied ist, dass das Album einfach länger ist hahaha. Es ist aber auch stärker und eingängiger geworden, denke ich... mehr FINNTROLL wir sind unserem ureigenen Sound noch ein ganzes Stück näher gekommen.

THRASHCAN: Ich finde das ihr auf dem neuen Album eher in Richtung (Black) Metal tendiert als in die Folk-Ecke...

SOMNIUM: Findest Du? Ja ja, jeder sagt mir da was anderes. Viele sehen das so wie du aber eine Menge Leute sagen genau das Gegenteil. Für mich ist auch mehr Folk auf dem Album als auf dem Vorgänger....

THRASHCAN: Wie seit ihr denn so als gestandene Metaller überhaupt auf die Idee gekommen, Folk in die Musik zu integrieren als ihr anfingt?

SOMNIUM: Wir wollten einfach mal was anderes machen und als wir eines Tages besoffen im Proberaum saßen hat TROLLHORN einfach begonnen diese Melodien zu dudeln nur so aus Spaß, wir haben diesen Gedanken dann einfach mal weiterverfolgt.

THRASHCAN: Ach so, ich dachte es hätte auch daher kommen können, dass einer von euch durch seine Eltern oder den familiären Hintergrund mit Folk in Berührung gekommen ist.

SOMNIUM: Nein, so war das absolut nicht. Ich meine, meine Eltern und meine Familie, wir haben da zwar einen musikalischen Background, aber die haben nie Folk gemacht nur klassische Musik weißt Du... Ich selbst ziehe mir schon seit langem Zeit Folk rein, das hat nichts mit meinem Background zu tun.

THRASHCAN: Alles Klar. Ich habe mir das Album jetzt einige male angehört und muss sagen, dass man in jeder Sekunde eure Hingabe zur Musik heraushören kann. Allerdings kann man eure Musik nicht durchweg als böse und brutal bezeichnen, oder?

SOMNIUM: Das mag sein, aber das Böse und die Brutalität sind, waren und bleiben ein Teil von Finntroll der allgegenwärtig aber dafür eher unterschwellig vorhanden ist.

THRASHCAN: Wie wichtig ist euch diese Seite an Finntroll?

SOMNIUM: Schon sehr, ich meine du findest neben dem Polka Sound noch jede Menge aggressives Zeug bei uns.

THRASHCAN: Und wie sieht's mit den Lyrics und dem Bandnamen aus, woher nehmt ihr euch diese Inspirationen?

SOMNIUM: Naja, da müsstest Du eigentlich unseren Sänger KALTA fragen er kam mit dem Namen an und ist auch für die Lyrics zuständig. Ich weiß aber, dass er sich sehr für alte Sagen, Geschichten folkloristische Kinderlieder oder auch Märchen und so'n Zeug interessiert.

THRASHCAN: Ich habe gelesen er singt in schwedisch. Er ist doch auch ein Finne, oder?

SOMNIUM: Ja er ist wie wir alle aus Finnland. Allerdings gehört er zu einer schwedisch sprechenden Minderheit, die es hier in Finnland gibt. Damit hat er also zwei Muttersprachen.

THRASHCAN: Auf euern Fotos präsentiert ihr euch als sagen wir mal "trollische Trinkerhorde"

SOMNIUM: Hahahaha, Ja!

THRASHCAN: Wie wichtig sind euch als Band Saufereien und Partys?

SOMNIUM: Hahaha, Sehr wichtig, das kannst Du mir glauben!

THRASHCAN: Seit ihr da mehr die Wodka oder die Bier-Typen?

SOMNIUM: Das kommt immer darauf an, wo wir gerade unterwegs sind. Ich liebe Bier, aber wenn wir beispielsweise in Richtung Russland auf Tour gehen, dann bekomme ich den Geschmack für Wodka...

THRASHCAN: Aha, wie gesagt seit ihr sehr eigenständig und einzigartig. Euer Image hebt sich sehr von den normalen Stereotypen der Szene ab. Wie ist eure Beziehung zur Szene?

SOMNIUM: Ich kann sagen, dass man uns inzwischen auf jeden Fall akzeptiert worden sind. Wir können uns wirklich nicht beklagen. Alle Bands mit denen wir bisher gespielt haben waren coole Typen. Natürlich findest Du überall ein paar Arschlöcher dazwischen, aber nö, für uns ist alles cool!

THRASHCAN: Dieses Troll Image setzt ihr ja auch Live um, leider habe ich das noch nicht sehen können, wie muss ich mir euer Outfit vorstellen.?

SOMNIUM: Wir versuchen Schon etwas trollmäßig rüberzukommen... Aber wir Treiben da keinen besonderen Aufwand. Eigentlich gehen wir ja auf fie Bühne um da richtig rumzuaasen und auszurasten, weist Du?

THRASHCAN: Hm, also keine Kostüme wie es etwa ENSLAVED schon mal machen? Ich glaube die leihen sich alte Gewänder und Rüstungen aus von dem Museum in Bregen (Norwegen)

SOMNIUM: Nein Gott bewahre, wenn wir das tun würden, müsste man ja Angst haben, dass wir irgendwelches kostbare Zeug im besoffenen Kopf verlieren oder Beschädigen könnten, das hieße dann Mordsärger!

THRASHCAN: Allerdings! Was habt ihr auf dem Live-Sektor in nächster Zeit so vor?

SOMNIUM: Da kann ich dir noch nicht allzu viel Konkretes sagen. Für Finnland steht jetzt demnächst eine Tour mit THYRFING aus Schweden an. In Deutschland gibt's da weniger. CENTURY MEDIA haben uns eventuell eine Tour für Oktober in aussicht gestellt. Aber da ist nichts Spruchreif.

THRASHCAN: OK. Ich hoffe sehr darauf. Spielt ihr nicht auch das PARTYSAN OPEN AIR?

SOMNIUM: Doch, ja genau da werden wir wie im letzten Jahr wieder auftreten!

THRASHCAN: Ein bisschen was anderes: Was würdest Du sagen ist das höchste Ziel das ihr euch mit FINNTROLL gesteckt habt? Habt ihr einen gemeinsamen Traum?

SOMNIUM: Traum? Das hört sich ja reichlich hochgestochen an! Wir Träumen eigentlich nicht. Unser Ziel ist einfach irgendwann mal von FINNTROLL leben zu können. Das heißt ja dann nichts anderes als das Du davon Leben kannst, was Du am liebsten tust, das ist unser Ziel. Aber es ist noch ein weiter Weg bis dahin...

THRASHCAN: Ihr arbeitet oder studiert abseits der Band?

SOMNIUM: Yeah, einige arbeiten einige Studieren.

THRASHCAN: Ich denke es wird nicht leicht sein, da eure Musik nicht poppig sondern eher eigenwillig aber geil ist!

SOMNIUM: Ja, Danke!

THRASHCAN: Also ich könnte mir einen Nordischen "Gladiator" mit euch als Soundtrack oder ein Videospiel mit eurem Sound vorstellen...

SOMNIUM: Das währe eine echt große Sache und sicher sehr spaßig, so was machen zu dürfen!

THRASHCAN: Spielen solche Filme oder Spiele auch eine Rolle für euch?

SOMNIUM: Ja, unser Sänger zieht sich jede Menge Fantasy- und Sandalenfilme rein, ich bin eher der Typ der mehr auf gut gemachte PC-Spiele steht.

THRASHCAN: Jau, das war's schon mir sind die Fragen ausgegangen....

SOMNIUM: OK.

THRASHCAN: Letzte Worte?

SOMNIUM: Danke für die Unterstützung. Hoffentlich klappt das mit der Europatour und wir sehen uns dann alle da!

THRASHCAN: Ja! Danke für das Gespräch!